Sylvia Harke sprach als Expertin zu Hochsensibilitaet in sozialen Berufsbildern

     Sylvia Harke sprach als Expertin auf dem Kongress für Hochsensibilität in Deutschland am Inspiration Day.

In ihrem Vortrag referierte die Bestsellerautorin und Psychologin Sylvia Harke über die vielfältigen, sozialen Berufsbilder, in denen Hochsensible häufig berufstätig sind. Lehrer, Psycho-Therapeuten, Heilpraktiker, Psychologen, Logopäden, Heilpädagogin oder Erzieher: sie alle gehören zu den bevorzugten Berufszweigen Hochsensibler – (neben kreativen Berufen). Weitere Infos über ihre „hsp-academy“ unter https://hsp-academy.de/hochsensibilitat-der-kongress-vortrag/

Durch ihre hohe Empathie, das starke Gerechtigkeitsstreben und den Wunsch zu helfen, fühlen sich HSP besonders zu sozialen Berufen hingezogen. Sylvia Harke beleuchtete die Licht- und Schattenseiten sozialer und therapeutischer Berufe für Hochsensible. Sie zeigte auf, welches Potential hochsensible Mitarbeiter haben und welche Chance sich für Unternehmen bieten, Hochsensible in Führungs-und Schlüsselpositionen zu besetzen. Gleichzeitig wies sie auf Grenzen und Stolpersteine hin, die zu Burnout und Ernüchterung bei Hochsensiblen in sozialen Berufen führen. Dazu gehören die Faktoren: Bezahlung, Lärm, Schichtarbeit, persönliche Betroffenheit, Überverantwortung, mangelnde Abgrenzung und Systemdruck. Die erfahrene Seminarleiterin gab den Zuschauern Tipps, wie eine gelungen Work-Life-Balance für hochsensible Vielleister im sozialen Sektor aussehen kann, ohne zu beschönigen:

Der Vortrag ist mittlerweile auf Youtube zu finden:  https://www.youtube.com/watch?v=b_6LVU9zIbQ

Die Übersicht der interessante Inhalte sind auf dem Bild zu sehen:

 

Elke Overhage arbeitet als Coach vor allem für Mitarbeiter, Führungskräfte sowie für Hochsensible. Schwerpunkte sind: "Selbstsorge und Hochsensibilität", Achtsamkeit, Resilienz, Sozialarbeit, Berufung

Schreibe einen Kommentar


%d Bloggern gefällt das: