Facebook-Gruppe Netzwerk Soziale Arbeit und Hochsensibilität

  Man kann bei Facebook Themengruppen anlegen, in denen zu einem bestimmten Thema miteinander Austausch betrieben wird. Im Bereich der Sozialen Arbeit sind insbesondere drei große Gruppen zu finden. Das „Netzwerk Sozialarbeit und Sozialpädagogik“ mit ca. 13000 Mitglieder, die „Soziale Arbeit“ mit ca. 10000 Mitglieder, die „Erzieher & Sozialpädagogen“ mit ca. 17000 Mitglieder.  Im Bereich Hochsensibilität geht die Gruppenanzahl aktuell durch die Decke.

Was ist hier so los? :
Diese Gruppe ist eine Ergänzung zum Blog und zur Facebook-Seite „Soziale Arbeit und Hochsensibilität. In dieser Gruppe geht es um Fragen & Anregungen zum Thema „Soziale Arbeit und Hochsensibilität“.

Wer ist hier richtig?
Die Gruppe soll den kollegialen Austausch und die Vernetzung von hochsensiblen Sozialarbeitenden im deutschsprachigem Raum anregen.

Moderation – Freischaltung von Beiträgen:
Diese Gruppe lebt vom regen Austausch. Damit alle aktiven Mitglieder nicht von Werbung überschüttet werden, werden alle Beiträge erst nach Überprüfung freigeschaltet.  Ihr sollt hier Impulse, Blickwinkel und Hilfe finden, wenn Ihr Euch zu den hochsensiblen Personen zählt und am Thema interessiert seid.

In der Gruppe erfolgt zunächst eine Bestätigung, bevor ihr Euch umschauen könnt. Ich versuche so, Fakeprofile aus der Gruppe fern zu halten. Außerdem kann niemand außerhalb dieser Gruppe Eure Kommentare oder Beträge sehen oder über Google finden. Hier ist der Link: „https://www.facebook.com/groups/highsensitiveSW

 

Elke Overhage arbeitet als Coach vor allem für Mitarbeiter, Führungskräfte sowie für Hochsensible. Schwerpunkte sind: "Selbstsorge und Hochsensibilität", Achtsamkeit, Resilienz, Sozialarbeit, Berufung

%d Bloggern gefällt das: